Äpfel und Monster

Heute ging es bei der Lesespatzen-Stunde ums Essen.

Wer isst eigentlich die 5 kleinen Äpfel aus dem Bilderbuch von Yusuke Yonezu auf?

Und was fressen Monster? Da gingen die Meinungen der 2 – 5 jährigen stark auseinander…

2018-1Monsterstunde

Advertisements

Viele neue Spiele eingetroffen

Unsere Spiele können Sie 4 Wochen entleihen. Freuen Sie sich auf:

Aladdin und die Wunderlampe
Boom, Bang,Gold
Bullyparade – Der Film : Das Brettspiel von und mit Bully
Cafe Fatal : ein spielerischer Gaumenschmaus für 3 – 5 listige Feinschmecker
Chill & Chili : das bauernstarke Gemüseanbauspiel für 2-5 Spielende ab 8 Jahren
Color Cube Sudoku
Conex : ein abstraktes Karten-Legespiel
Das kunterbunte Igelrennen : Auf die Beeren, fertig, los
Das Rotkäppchen-Duell
Doppel X : und alle anderen kriegen nix
Dragoonies : ein schnelles Such- und Reaktionsspiel
Ene Mene Muh, Fred im Beet
Erbsenprinzessin – Gute Nacht
Feuerwehrmann Sam: allzeit bereit! : Würfelpuzzle
Feuville
Fuchs, du hast das Huhn gestohlen
Gho…Gho…Ghosty : ein gruselig-spannendes Geisterbahn-Spiel
Hanamikoji
Karuba : das Kartenspiel
Lingo Twist : Das lustige Wortspiel für Zungenakrobaten und Sprachkünstler
Majesty, dein Krone – dein Königreich
Meine kleine Märchen Memo Box
Memo Dice
Munchkin im Wunderland
Rhino Hero: Super Battle : ein spektakuläres 3D Stapelspiel
Safe Breaker
Schüttel’s : ein purzelmunteres Wichtelwerfen für 2 – 6 Schüttelzauberer ab 8 Jahren
Sheep & Thief
Stack-A-Biddi : Stapeln,  Balancieren, Gewinnen!
Stille Post extrem : Das Spiel, bei dem ihr malt, weitergeht, ratet und euch schlapp lacht!
Stone Age junior
Tick Tack Bumm : Das Spiel bei dem es tickt
Tief im Riff
Unlock! Mystery Adventures : Family
Was ’ne Frage
Wer weiß das?
Wir räumen auf
Zug um Zug : meine erste Reise

Adventskalender Tag 24

Liebe Nutzer- und Nutzerinnen der Bibliothek,

wir danken Ihnen für das letzte Jahr. Für die Besuche, die rege Teilnahme an unseren Veranstaltungen und unserem Adventskalender und für Arbeit, die auch Sie in die Bibliothek stecken.

Fall Sie in diesem Jahr noch neue Medien brauchen, habe ich gute Neuigkeiten für Sie: Wir haben vom 27.-29. geöffnet und sind zu unseren üblichen Öffnungszeiten für Sie da.

Wir hoffen, dass wir Sie auch 2018 weiterhin in der Bibliothek antreffen können und wünschen Ihnen erholsame Feiertage.

24956635_10210709200671433_91154528_o

Adventskalender Tag 22

Frau S. (tatsächlich handelt es sich übrigens jedes Mal um eine andere Frau S. 😉 ) hat heute nochmal eine Buchempfehlung. „Das Buch kann man schön lesen, besonders über die ruhigen Feiertage.“

42c47e380b

Kairo, 1938: Wir werden uns lieben, denkt Juliet, als sie den reichen englischen Juwelier Henry Winterton heiratet und mit ihm nach England geht. Sofort empfindet sie das Herrenhaus Marsh Court als ihr neues Zuhause.Doch ihre Heirat soll sich als großer Fehler herausstellen. Als der Zweite Weltkrieg ausbricht, wird alles noch schlimmer. Plötzlich schwelgen die Wintertons nicht mehr in Luxus, und Juliet kämpft um das Überleben der Familie. In ihrer Verzweiflung und ihrem Hunger nach Liebe lässt sie sich auf eine Affäre mit dem charismatischen Gillis ein. Doch ihn umgibt ein Geheimnis, das ihr Leben zerstören könnte.

Natürlich auch in der Bibliothek erhältlich.

Adventskalender Tag 21

Von Frau G. gibt es heute eine Buchempfehlung. „Man erkennt doch das ein oder andere Gespräch wieder. Sehr amüsant für zwischendurch.“

wenn_maenner_mir_die_welt_erklaeren

Ein Mann, der mit seinem Wissen prahlt, in der Annahme, dass seine Gesprächspartnerin ohnehin keine Ahnung hat – jede Frau hat diese Situation schon einmal erlebt. Rebecca Solnit untersucht die Mechanismen von Sexismus. Sie deckt Missstände auf, die meist gar nicht als solche erkannt werden, weil Übergriffe auf Frauen akzeptiert sind, als normal gelten. Sie schreibt über die Kernfamilie als Institution genauso wie über Gewalt gegen Frauen, französische Sex-Skandale, Virginia Woolf oder postkoloniale Machtverhältnisse. Leidenschaftlich, präzise und mit einem radikal neuen Blick zeigt Rebecca Solnit auf, was längst noch nicht selbstverständlich ist: Für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern gilt es, die Stimme zu erheben.

Natürlich auch in der Bibliothek erhältlich.

Adventskalender Tag 20

Eine Leserin hat früher mit ihrer kleinen Tochter immer gerne eine ganz bestimmte Art von Bratapfel gemacht.

235338-960x720-ganzer-bratapfel-im-glas

Zutaten

4 kleine Äpfel, passend für die Gläser
40 g Butter, weiche
20 g Zucker
  Zimt
20 g Mandel(n), gehackt
20 g Rosinen
8 cl Apfelsaft

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Äpfel mit einem Apfelausstecher entkernen, sodass ein „Loch“ im Apfel ist. 4 leere Sturzgläser á 230 ml Fassungsvermögen bereitstellen.

Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Zimt mischen. Die Mandeln und Rosinen unterrühren. Die Masse mit einem Teelöffel in die Äpfel füllen. Je einen Apfel in ein Glas stellen (Einfetten der Gläser ist nicht notwendig) und ein kleines Schnapsglas (2 cl) voll Apfelsaft darüber kippen.

Die Äpfel in den Gläsern bei 200°C (Ober-/Unterhitze, vorgeheizt) ca. 30 min. ohne Deckel backen. Wenn die Äpfel weich sind, die Gläser aus dem Ofen nehmen, die Ränder gut abwischen (saubere Ränder sind sehr wichtig, damit die Gläser Vakuum ziehen) und den Deckel fest drauf schrauben. Die geschlossenen Gläser kann man zum Abkühlen in den ausgeschalteten Ofen zurückstellen.

Sind die Gläser dicht, halten sich die Äpfel eine Weile, genau wie eingekochtes Obst. Zur genauen Haltbarkeit kann ich nichts sagen, weil die Äpfel bei uns so schnell weggefuttert werden …

Kann kalt und warm gegessen werden. Einfach ein Glas ohne Deckel kurz in der Mikrowelle erwärmen. Schmeckt auch gut mit Vanillesoße drüber. Kann im Glas serviert werden, sieht hübsch aus und ist mal etwas anderes.

Das Glas schön verziert, vielleicht mit einem Tütchen Vanillesoße dran und einem Tannenzweig ist ein schönes hausgemachtes Weihnachtsgeschenk oder Mitbringsel.

Von SchmidtSeineFrau auf chefkoch.de