Das Leben einer Praktikantin in der Stadtbibliothek Kreuztal


Von Sophie T.

P1010401

Hinter den Kulissen spielt sich mehr ab als nur die Ausleihe und Rückgabe von Büchern, CDs, DVDs und vielem mehr. Um die Gestaltung und das Aufrechterhalten der Bibliothek muss gesorgt sein!

Dazu gehört, Medien an ihren Stammplatz zurückzubringen, sich um sie zu kümmern und sie am Leben zu erhalten. Altes muss raus und Neues muss her, sodass immer genug Futter für die Leser vorhanden ist.

Ebenso müssen je nach bevorstehendem Anlass die Regale passend geschmückt sein.

Der Valentinstag steht vor der Tür. Fleißig habe ich daher Karten, Lesezeichen und Herzen gebastelt. Die geleistete Arbeit dann stehen zu sehen macht mich stolz und froh, etwas für die Bibliothek geleistet zu haben.

P1010400

Mit den Arbeitszeiten komme ich gut klar und die Kollegen behandeln mich respektvoll und lieb.

Trotz dessen, dass die Bibliothek als so selig und ruhig dasteht, gibt es auch dunkle Seiten der Macht: laute Gäste und Unordnung gehören zu Störungen des Lebens der Inneneinrichtung.

Doch auch diese werden mit Bravour gemeistert!

Weitere Aufgaben eines typischen Arbeitstages als Praktikantin bestehen darin, die zurückgegebenen Medien wieder an ihren Platz zu räumen. Alte Zeitschriften werden aussortiert, DVDs schöner eingebunden, Plakate in andere Gebäude gebracht und ausgehängt – die tolle Aktionen und Veranstaltungen der Bibliothek müssen schließlich überall bekannt gegeben werden.

Ebenso habe ich bereits DVDs und CDs mit Nummern versehen und zur fertigen Präsentation vorbereitet.

An zwei Tagen der Woche waren Grundschulklassen aus verschiedenen Schulen bei uns. Ihnen wurde vorgelesen und die Kinderabteilung der Bibliothek gezeigt, mit den Medien die für ihr Alter bestimmt sind.

Es war sehr schön die funkelnden Augen der Kinder zu sehen wenn diese durch die Bücherreihen stöberten.

Die Aufgaben sind keinesfalls eintönig und machen sehr viel Spaß! Man hat immer was zu tun und wird unterstützt wo es nur geht.

Meine selbstständig einlegbare Pause von einer halben Stunde kann ich entweder in der Stadt oder in dem Pausenraum für Mitarbeiter der Bibliothek verbringen.

Für einen Entspannungstee oder Kaffee ist ebenfalls immer gesorgt! 😉

P1010406

Wenn ich schon mal dabei bin kann ich euch Gleich noch meinen Lese-Tipp mit auf dem Weg geben!

„No 17 – Ich warte auf euch“ verfasst von Laurie Faria Stolarz, ist einer der spannendsten Jugendromane, die ich jemals in der Hand hatte. Er steht in der Kategorie Thriller und fesselt einen vom Anfang bis zum Schluss.

Mehrmals schon habe ich die Geschichte der fünf Jugendlichen die eine Dokumentation in einer alten Psychiatrie drehen wollen, gelesen und kann diese nur empfehlen.

Wer auf Gruseliges und Spannendes steht, darf sich dieses Buch auf keinen Fall entgehen lassen!

P1010407

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s